section_top_fullscreen

internisten-regensburg.de

Dr. med.Franz Ehrnsperger
Priv.-Doz. Dr. med. Erwin Gäbele
Slide Banner
Slide Banner
Slide Banner
Slide Banner
Slide Banner
Slide Banner
section_component

Darmspiegelung

Die Darmspiegelung ist ein endoskopisches Verfahren zur Untersuchung der Dickdarmschleimhaut. Dabei kommt ein flexibles hochauflösendes Videoendoskop bestehend aus Lichtquelle mit Optik zum Einsatz. Durch HD Monitore können hiermit kleinste Schleimhautveränderungen erkannt werden. Durch die Länge des Endoskops von 1,3m können der gesamte Dickdarm und das Ende des Dünndarms untersucht werden. Alle Geräte sind durch ein mikrobiologisches Institut permanent hygienisch überwacht und von der kassenärztlichen Vereinigung Bayerns zertifiziert.

Während der Untersuchung werden Gewebeproben aus auffälligen Schleimhautveränderungen entnommen und zur feingeweblichen Analyse versandt. Darüber hinaus können Polypen, die häufig Vorstufen zum Darmkrebs darstellen, entfernt werden. Dabei können über den Arbeitskanal neben der Biopsiezange auch verschiedene Instrumente wie Elektroschlingen eingeführt werden, um damit größere Polypen abzutragen. Die Darmspiegelung mit Polypenentfernung ist damit ein wissenschaftlich etabliertes Verfahren, welches die Entstehung von Darmkrebs in den meisten Fällen verhindern kann.

Im Folgenden wird der Ablauf der Durchführung der Darmspiegelung von der Aufklärung bis zum Abschlussgespräch in unserer Praxis erklärt. Dies soll vor allem dazu dienen um vorherrschende Bedenken auszuräumen und die Darmspiegelung als ein modernes, sicheres und gut verträgliches Verfahren darzustellen. An erster Stelle steht das Aufklärungsgespräch. Hierbei wird Ihnen die Darmspiegelung genau erklärt und falls vorhanden Ihre Erkrankungen und Medikamente erfasst. Somit kann die Untersuchung individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Dabei wird Ihnen auch die Reinigung des Darmes mit modernen Abführmitteln erklärt. Es stehen verschiedene Geschmacksrichtungen zur Verfügung, die Sie selbst auswählen können. Durch verbesserte Zusammensetzung sind lediglich 3-4 Liter Flüssigkeit zur Darmsäuberung notwendig. Eine optimale Darmreinigung verbessert die Qualität der Untersuchung.

Um die Untersuchung so angenehm wie möglich zu gestalten, hat jeder Patient für die Untersuchung einen eigenen Umkleideraum mit dazugehöriger Toilette und Liege, um eine entsprechende Privatsphäre zu gewährleisten. Damit die Darmspiegelung für Sie gut verträglich ist und von Ihnen nicht aktiv miterlebt wird, erhalten Sie kurzwirksame und gut steuerbare Narkosemittel. Wir bitten Sie am Tag der Untersuchung für eine Abholung zu sorgen, da Sie nach Gabe einer Schlafspritze nicht mehr aktiv am Straßenverkehr teilnehmen dürfen. Nach Beendigung der Untersuchung werden Sie rasch wach. Anschließend teilen wir Ihnen das Ergebnis persönlich mit und Sie erhalten einen vorläufigen Befund für Ihren Hausarzt oder für Ihre Unterlagen. Nach Erhalt der feingeweblichen Ergebnisse bekommen Sie oder Ihr Hausarzt ein Arztbrief mit Therapieempfehlung. Auf Wunsch teilen wir Ihnen den abschließenden Befund auch telefonisch mit. Sollten Nachsorgeuntersuchungen notwendig sein, werden Sie von uns mit einem Erinnerungsschreiben kontaktiert.


Zusammenfassung

  • Beurteilung von Dickdarm und Ende des Dünndarms
  • Lediglich 3-4 Liter zur Darmsäuberung notwendig
  • Eigener Umkleideraum mit WC und Liege
  • Präzise Diagnose von Entzündungen und Krebsvorstufen
  • Vorbeugung von Darmkrebs durch komplette Entfernung aller Polypen
  • Schmerzfrei und risikoarm durch moderne Narkosemedikamente
  • Unmittelbare Befundbesprechung mit Therapieempfehlung
  • Arztbrief mit Therapie- und Nachsorgeempfehlung, ggf. Erinnungsschreiben für Nachsorgeuntersuchung
zum Seitenanfang