section_top_fullscreen

internisten-regensburg.de

Dr. med.Franz Ehrnsperger
Priv.-Doz. Dr. med. Erwin Gäbele
Slide Banner
Slide Banner
Slide Banner
Slide Banner
Slide Banner
Slide Banner
section_component

Herzkreislauf- und Gefässdiagnostik

Anamnese

Ärztliches Gespräch und körperliche Untersuchung als Basis für weitere Untersuchungen und Therapie.

EKG und Belastungs-EKG

Aufzeichnung einer Herzstromkurve zur Erkennung von Herzinfarkten und Herzrhythmusstörungen. Mit Hilfe des Belastungs-EKGs kann zusätzlich eine Aussage zur Kreislauffunktion wie Blutdruckhöhe unter Belastung gemacht werden. Zusätzlich dient das Belastungs-EKG zur Erkennung möglicher Verengungen der Herzkranzgefäße.

24 Stunden EKG Aufzeichnung

EKG Aufzeichnung über 24 Stunden mit einen sehr kleinen gut tragbaren Gerät, das die Herzstromkurve kontinuierlich aufzeichnet. Dabei können relevante Herzrhythmusstörungen festgestellt werden. Als Vorbereitung zur Untersuchung sollte die Haut nicht eingecremt werden und bequeme Kleidung getragen werden.

24 Stunden Blutdruckmessung

Kontinuierliche Messung des Blutdrucks, auch nachts, um einen Tagesverlauf der Blutdrucksituation zu erhalten. Zur Vorbereitung sollte bequeme Kleidung getragen werden.

Herz - Echokardiographie

Die Ultraschalluntersuchung des Herzens dient zur visuellen Darstellung und Analyse der Pumpfunktion des Herzens. Außerdem kann die Funktion der verschiedenen Herzklappen z. B. ihre Dichtigkeit untersucht werden.

Halsschlagadern - Duplexsonographie Carotiden

Hierbei werden die großen Halsschlagadern auf Engstellen hin untersucht und die Gefäßinnenwand bzgl. einer vorliegenden Gefäßveränderung beurteilt.

Beinvenen, Beinarterien - Duplexsonographie Extremitäten

Beinvenen und -arterien werden auf Engstellen, Verschlüsse oder Thrombose untersucht.
zum Seitenanfang